Skip to main content

Was tun gegen Heißhunger?

Ursachen und Tipps – Was tun gegen Heißhunger

Pulsuhr ohne Brustgurt HeißhungerSo gut wie jeder kennt ihn – diesen einen Moment einer Heißhunger Attacke. Es ist dieser Moment, indem man gefühlt tonnenweise Süßigkeiten oder fettiges Fast Food in sich stopfen könnte. Es gibt unterschiedliche Szenarien und Lebenssituationen, die Heißhunger auslösen können. Die bekanntesten Ursachenträger sind Diäten und Stress.

In diesem Artikel möchte ich die Ursachen für Heißhunger thematisieren und einige Tipps an die Hand geben, wie man den Heißhunger gezielt und dauerhaft vorbeugt.

 

 

Wie entsteht Heißhunger?

Heißhunger ist ein Alarmsignal des Körpers, dass ihm Nähstoffe fehlen. Leider verstehen wir unseren Körper zu schlecht und reagieren falsch, indem wir oft nährstoffarme Lebensmittel in uns stopfen – vor allem bei Heißhunger. So fehlen dem Körper nach einer Fressorgie immer noch Nährstoffe und er meldet sich mit Heißhunger zurück. Es ist ein Teufelskreis, in dem man ungesunde Kilos zunehmen kann. Unser Körper signalisiert uns also – was tun gegen Heißhunger – nämlich ihn mit Nährstoffen versorgen.

 

Wie Heißhunger vermeiden?

Es ist relativ einfach, gesund und nährstoffreich zu essen. Das sollte schon reichen, um fiese Heißhunger Attacken vorzubeugen.  Außerdem sollte man auf fragwürdige Diäten verzichten. Was noch von vielen unterschätzt wird ist ausreichende Flüssigkeitszufuhr.  Nicht ausreichende Trinkversorgung kann nämlich Hungergefühl auslösen. Statt zu trinken, essen wir intuitive, weil wir denken, wir hätten Hunger. Dabei hat der Körper eigentlich kein Hunger, sondern nur Durst. Achte also darauf, dass Du auf den Tag verteilt genügend trinkst. Am besten geeignet ist stilles Wasser.

 

Wie Heißhunger Attacke stoppen?

pulsuhr ohne brustgurtMein Tipp an euch ist: Nicht aufgeben! Macht weiter Sport, verbrennt die Kalorien, die ihr zum Beispiel durch fiese Heißhunger Attacken zu euch genommen hast. Diese Stressphasen gehen vorbei. Das heißt nicht, dass ihr jeden weiteren Tag tonnenweise Süßigkeiten und fettiges Fast Food in euch stopfen und kein Sport machen sollt, nur weil ihr einen Tag nicht durchgehalten habt. Dann macht einfach mit eurer gesunden Ernährung weiter, wie geplant. Gönnt euch zwischendurch gute Kohlenhydrate und Eiweiß, um Heißhunger Attacken zu vermeiden. Es bringt euch sonst mehr aus dem Rhythmus, wenn ihr euren Plan wegen einem Tag hin schmeißt. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung in Kombination mit einem guten und regelmäßigem Training werdet ihr wieder in den Rhythmus kommen. (Apropos gutes Training, das könnt ihr mit einer Pulsuhr ohne Brustgurt optimieren.) Gute Kohlenhydrate sind z. B. Obst, Kartoffeln, Haferflocken, Vollkornnudeln, Vollkornreis, grünes Gemüse, Bohnen, Hirse und Bulgur. Was tun gegen Heißhunger weiß unser eigener Körper am besten, ihn nämlich mit gesunden Fetten, Eiweißen, Kohlenhydraten und Nährstoffen versorgen.

 

Was tun gegen Heißhunger bei Stress?

heißhunger bei Stress

Heutzutage sind wir oft überfordert, unsere Aufgaben in der uns zur Verfügung stehenden Zeit zu erledigen. Da kommt regelmäßige Nahrungsaufnahme oft zu kurz. Wir essen unregelmäßig. Dabei können Heißhunger Attacken hervorgerufen werden. Da unser Körper nicht in regelmäßigen Abständen mit Energie und Nährstoffen versorgt wird. Was tun gegen Heißhunger bei Stress? Stellt euch einen Ernährungsplan auf, den ihr zumindest zu einem hohen Prozentanteil verfolgt. Nehmt mindestens 3 mal am Tag eine Mahlzeit ein. Besser für den Stoffwechsel ist sogar 4 oder 5 mal am Tag. Ein Tipp für Berufstätige, die einen vollen Terminkalender haben: Plant eure Pausen in den Kalender ein, dann könnt ihr euch energiegeladen auf den nächsten Termin konzentrieren und klar denken. Klingt alles ganz simpel, wird aber von vielen nicht bewusst nachverfolgt.

 

Was tun gegen Heißhunger auf Schokolade und Süßes?

Heißhunger auf Schokolade und SüßesGehörst Du zu den Naschkatzen unter uns? Du liebst Schokolade und Süßes und leidest oft an Heißhunger auf Schokolade und Süßes? Ich gehöre auch zu den Naschkatzen unter uns, die eher Heißhunger auf Schokolade und Süßes haben. Aber was tun gegen Heißhunger auf Schokolade und Süßes?

Sollte der Heißhunger auf Schokoladen und Süßes stressbedingt sein, dann hast Du wahrscheinlich schon den Absatz „Was tun gegen Heißhunger bei Stress“ gelesen. Stopfst Du tonnenweise Süßigkeiten in dich, wenn Du Heißhunger auf Schokolade hast. Passiert es, sobald Du dich mit deinem Partner gestritten hast oder dich mit dem Chef angelegt hast? Dann kann ich empfehlen, diese schlechte Angewohnheit durch Sport zu ersetzen. Reagier dich in solchen Situationen lieber bei einem Fitnesstraining ab. Das Resultat ist nicht nur gut für dein Gewissen, sondern es entspannt auch Körper und Seele.

Sollte der Heißhunger nicht stressbedingt sein, sondern einfach nur eine Vorliebe auf Süßes sein, dann gibt es kaum Bedenken. Dann genieß den Verzehr von Schokolade und Süßen, aber in Maßen(!), auch wenn es sich nach Heißhunger auf Schokolade anfühlt. Ergänze den ungesunden Zucker durch Fruchtzucker in Früchten. Mit diesem Tipp müsste sich dein Heißhunger in Grenzen halten.

Ein allgemeiner Tipp was tun gegen Heißhunger auf Schokolade und Süßes: Lass es auf der Zunge zergehen und schlinge es nicht runter. Außerdem kannst du von der Tafel Schokolade ein paar Stück abbrechen und die restliche Tafel wieder verstauen. Dann besteht nicht die Gefahr, die ganze Tafel zu verschlingen. Ein weiterer Tipp (den ich persönlich bescheuert finde) ist, an der Schokolade zu riechen. Das soll wohl auch den Heißhunger auf Schokolade befriedigen. Ich selbst, hab diesen Tipp (noch) nicht ausprobiert. Aber vielleicht wirkt dieser Tipp bei dem einen oder anderen. 😀

 

Akuten Heißhunger bekämpfen

Es kann wie schon oben beschrieben mehrere Ursachen für Heißhunger geben. In diesem Abschnitt gehe ich auf eine Ursache ein, und zwar die Ursache, wenn Du länger nichts zu dir genommen hast. Das kann zu „normalem“ Hungergefühl oder auch Heißhungergefühl führen.

Klar solltest Du auf deinen Körper hören und etwas essen. Es kommt aber auf die Art der Nahrungsaufnahme an. Verzichte auf zu zuckerhaltige und zu fettige Speisen, um den Heißhunger zu stoppen.

Iss eiweißhaltige Speisen und Speisen mit lang verdaulichen Kohlenhydraten. Damit müsste der Heißhunger nicht mehr so schnell wieder kommen. Außerdem: Iss und kau bewusst und langsam, konzentrier dich also aufs Essen.

Schlinge nicht irgendwas schnell nebenbei runter, ohne bewusst den Geschmack im Mund zu spüren. Das wird das Sättigungsgefühl fördern. Vor allem vor dem TV wird heutzutage viel gegessen.

Das fördert bei vielen das Übergewicht, weil man sich da auf den Film oder eine Fernsehsendung konzentriert und das Essen teilweise unbewusst erledigt. In der Regel dauern Heißhungerattacken etwa nur eine Viertelstunde.

Deshalb könnte man eine Strategie fahren, dem Bedürfnis nicht sofort nachzukommen. Was man als Ablenkung in dieser Viertelstunde machen könnte, ist z.B. Zähne putzen oder Kaugummi kauen. Damit kann man die Zeitspanne der Heißhungerattacke überbrücken und dann „normal“ Essen.

 

 




Kommentare

Ilga 19. Juli 2017 um 16:26

Ich finde es auch hilfreich, bei einer Heißhunger-Attacke ruhig zu werden und sich zu fragen, was man gerade wirklich benötigt. Was fehlt, welches Bedürfnis versteckt sich unter dem Hunger? – Manchmal kommen Antworten und man kann sich anders um die Sache kümmern.

Antworten

Valentina 20. Juli 2017 um 13:21

Genauso ist es, Ilga.
Ich kann deinen Worten vollkommen zustimmen.
Manchmal hilft es, in sich reinzuhören und der Ursache auf den Grund zu gehen.
Vor allem, wenn der Heißhunger einen regelmäßig heimsucht und belastet.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *